In der Nacht von 1. auf 2. Jänner wurden wir zu einem Schwellbrand im Ortsteil Steingrub alarmiert.

Am Einsatzort angekommen konnte der Brandherd in der Zwischendecke lokalisiert werden. Der genaue Ausgangspunkt bzw. das tatsächliche Ausmaß war aber nicht genauer festellbar. Deshalb forderten wir sicherheitshalber die FF St.Gotthard und die Wärmebildkamera, welche in Mank stationiert ist, sowie den Atemschutzkompressor aus Ruprechtshofen nach. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnten Glutnester ausfindig gemacht und beseitigt werden. 

Nachdem sichergestellt war dass es keine weitere Wärmeentwicklung gibt  und eine Wiederentzündung nicht möglich ist, konnte Brand aus gegeben werden. Insgesamt  standen in dieser Nacht von 01:00 - 04:00 Uhr 46 Feuerwehrmitglieder im Einsatz.

 

Bericht: Matthias Betz

Fotos: FF Texing