Sonntag Nachmittag kam es zu einem Paragleiter-Unfall in Plankenstein. Ein Pilot erwischte eine schlechte Luftströmung und verlor mit seinem Fluggerät rapide an Höhe. In Folge dessen konnte er nur mehr in einem Baumwipfel notlanden.

 

Flugkollegen, die das Geschehen aus der Ferne beobachteten alarmierten sofort die Rettungskräfte.

Bereits bei unserem Eintreffen konnte Entwarnung gegeben werden. Der Pilot war augenscheinlich unverletzt, nur saß er in ca. 25 Metern Höhe im Baum fest. Ein paar seiner Kollegen waren erfahrene Kletterer und hatten auch die notwendige Ausrüstung dabei, um den Verunfallten zu retten. Sie kletterten zu ihm nach oben und seilten ihn gesichert ab. Wir und das Rote Kreuz Texing standen am Einsatzort in Bereitschaft um rasch eingreifen zu können, sollte es dabei zu Komplikationen kommen. Zurück am Boden, vergewisserten wir uns noch dass es dem Bruchpiloten wirklich gut ging, danach rückten wir wieder ab.

 

Fotos: FF-Texing
Bericht: Michael Schwarz