Diese Zugsübung stand im Zeichen der Menschenrettung mit Hilfe von verschiedenen technischen Einsatzgeräten und Rettungstechniken.
Das Übungsziel, Menschenrettung in beengter Umgebung (unter einem LKW) und aus Höhen (Simulation der Höhe von einem Einsatzfahrzeug) wurde von BM Matthias Heindl und V Michael Schwarz vorgegeben.
Die interessierten Teilnehmer der Übung erfüllten diese Szenarien ausgezeichnet. Neben den selbstverständlichen Sicherungsmaßnahmen, Abischerung der Einsatzstelle und Stabilisierung des Unfallfahrzeuges wurde besonders Augenmerk auf die Betreuung der verletzten Personen, die schonende Menschenrettung und auch die Zusammenarbeit der Florianis gelegt.

Die Rettung der Person unter dem Fahrzeug wurde mit der Schaufeltrage vorgenommen.
Die Höhenrettung wurde mittels Korbschleiftrage und Schiebeleiter realisiert.

 

Fotos: Erhard Freinberger, Gerhard Karner

Bericht: Gerhard Karner